Igel auf Nahrungssuche © Constantin Böhmer (Wikimedia Commons)

Der igelfreundliche Garten - eine praktische Anleitung für Kleinstrukturen im eigenen Garten

Mit wenig Aufwand lässt sich in jedem Garten etwas für unsere wilden Nachbarn tun.

Mit wenig Aufwand lässt sich in jedem Garten etwas für unsere wilden Nachbarn tun. Ein Totholzhaufen bietet dem Igel Unterschlupf, auf einem Lesesteinhaufen können sich Eidechsen sonnen und Wildsträucher liefern Nahrung für Wildbienen und Schmetterlinge. Im Gegenzug frisst der Igel die Schnecken und die Wildbienen bestäuben die Gartenpflanzen. Im Kurs werden verschiedene Kleinstrukturen zur Förderung von Igeln und anderen Wildtieren vorgestellt und direkt in die Praxis umgesetzt.

Kursleitung: Meret Halter
 

Datum
Samstag, 24.09.2022 09:00 - 12:00
Ort
Birsfelden
Adresse / Treffpunkt
«WildStadtGarten» Hagnau
Kosten
CHF 25.- inkl. Material und Zwischenverpflegung
Veranstaltungsart
Veranstaltungssaison
Bemerkungen
Versicherung ist Sache der Teilnehmer
Mitbringen
dem Wetter angepasste Gartenkleider, Arbeitshandschuhe, Wanderschuhe
Anmeldung bis
Anmelden

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Foto: Meret Halter

-

Ferien­ange­bot

In den Tagesferien für Kinder entdecken wir die Natur…

Jugendnaturschutz

Pflege­gruppe

Pro Jahr bieten wir rund 20 Pflegeeinsätze an. Gerne…

Artikel

Vor­stand

Der Vorstand trifft sich in der Regel einmal monatlich…

Artikel