Wald Chilpen 06 © Pro Natura Baselland

Orchideenparadies Chilpen

Naturschutzgebiet Chilpen (BL)

Im Naturschutzgebiet Chilpen fühlen sich die Besucherinnen und Besucher in südliche Gefilde entführt. An heissen Tagen zirpen die Grillen und die Luft flimmert im lichten Föhrenwald. Ganz anders präsentiert sich dieses Gebiet bei Regenwetter: da verwandelt sich der merglige Boden in ein Sumpfgebiet. Diese Extreme bewirken, dass hier Sumpfpflanzen unmittelbar neben Trockenheitsspezialisten vorkommen. Über 20 verschiedene Orchideen und 50 Tagfalter-Arten gibt es hier zu entdecken. Damit gehört der Chilpen zu den wertvollsten Naturschutzgebieten des Kantons.

Früher wurde im Chilpen Mergel abgebaut, Holz geschlagen, Laub gesammelt, die Wiesen wurden beweidet und punktueller Ackerbau laugte die Böden aus. Diese Böden wurden anschliessend sich selbst überlassen. Die intensive Nutzung verhinderte lange Zeit eine Bewaldung des Gebiets. Das führte zu einem riesigen Artenreichtum auf diesem menschgemachten Magerstandort. Heute sind gezielte Pflegemassnahmen nötig, um den Lebensraum zu erhalten und das Vorkommen seltener Arten zu fördern. Pro Natura setzt sich seit den fünfziger Jahren dafür ein.

Ein besonderes Erlebnis für Naturliebhaber

Der Spaziergang ab Diegten führt Sie hoch zu den vielfältigen Wald- und Trockenrasengesellschaften des Naturschutzgebietes Chilpen. Infotafeln - und ein Flyer vor Ort - begleiten Sie kompetent durch die unterschiedlichen Lebensräume. Auch auf der App «Flower Walks» finden Sie den Chilpen. Von der App können Sie sich durch das Gebiet begleiten lassen. Direkt vom Pfad aus können Sie die eindrücklichen Blüten der Ragwurz und anderer attraktiver Magerwiesenblumen nach Herzenslust fotografieren oder still bewundern. Auch Schmetterlingen begegnen Sie unterwegs - und Heuschrecken werden Ihre Wanderung musikalisch untermalen. Wer besonders Glück hat, erhascht sogar einen Blick auf eine flinke Zauneidechse, für welche eigens Steinhaufen errichtet wurden. Anstatt nach Diegten zurückzukehren, bietet sich im Anschluss eine reizvolle Wanderung nach Tenniken an. Von hier gelangen Sie mit dem Bus nach Sissach zurück.

Wann besuchen
Orchideenblüte April bis Anfang Juli; zweite Blütewelle anderer Magerwiesenarten ab Mitte August.
Wo
Lichtdurchfluteter Wiesenkomplex oberhalb Diegten im Baselbiet.
Karte: 1:25000, Blatt 1088 Hauenstein.
Fläche
Pro Natura ist Haupteigentümerin des Naturschutzgebietes.
Weiteres
Infos und Flyer erhalten Sie bei Pro Natura Baselland.
Anreise
SBB nach Sissach, BLT-Bus Nr. 107 Richtung Eptingen bis Diegten, Haltestelle Weinburg. Rückfahrt ab Diegten oder Tenniken.