Prachtnelken © Pro Natura Baselland

Prachtnelken

Böschungsprojekt «Blühende Borde fürs Baselbiet»

Das Böschungsprojekt: «Blühende Borde für das Baselbiet» ist eine 10-Jahres-Aktion von Pro Natura Baselland. Das Projekt handelt davon, die kleinen vergessenen Böschungen an Strassen und Bahnlinien zu wertvollen Verbindungen und Naturzonen zu gestalten und als solche zu erhalten.

Böschungen – oder auf Baselbieterdeutsch «Borde» – sind wertvolle Natur- und Landschaftselemente. Auch wenn sie meist kleinflächig sind, erfüllen sie eine wichtige Funktion im Biotopverbund: Sie sind gleichzeitig Lebensraum und dienen der Vernetzung der letzten naturnahen Lebensrauminseln in unserer intensiv genutzten Landschaft. In vielen Gebieten können sich seltene Tiere und Pflanzen nur noch in solchen Refugien halten.

Das Vergessene wieder zeigen...

Um die Böschungen im Kanton steht es nicht gut. Weil sie kaum Ertrag abwerfen und mühsam zu nutzen sind, werden sie oft vernachlässigt. Sie verganden und verwalden und verlieren damit ihren besonderen Wert für die Natur.

Pro Natura Baselland will mit ihrem grossen 5-Jahresprojekt «Blühende Borde fürs Baselbiet» auf die «vergessenen» Böschungen aufmerksam machen. Gemeinsam wollen wir diese kleinen Flächen zu Oasen machen, in denen seltene Arten eine Lebensgrundlage finden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sensen- und Dengelkurs

Auch 2019 führt Pro Natura Baselland einen Sensen-…

Kul­tur­lan­dak­tion Hase & Co.

Die Artenvielfalt im Landwirtschaftsgebiet steht trotz…

Projekt